Alle9e

(10 Bilder)

Alle 9e

9 Häuser auf einem Grundstück im von Einfamilienhäusern bestimmten Gebiet von Kottingbrunn könnten einfach nebeneinander aufgereiht werden, im Süden also straßenseitig das Auto, im Norden der Garten. Oder man könnte jeweils zwei Häuser zusammenfassen, zueinander versetzen, um einen kleinen Hof gruppieren, diesen als Vorbereich und als Treffpunkt nutzen und so halböffentliche Wohnzonen und private Bereiche entstehen lassen.

 

Die kleinen Höfe der beiden Häusergruppen werden miteinander verbunden und entwicklen gemeinsam einen dörflichen Charakter, man kann vor seinem Haus auf dem Vordach-Sitzbank-Element sitzen, tratschen,und den Kindern beim Spielen zu sehen. Jedes Haus hat so auch seine eigene besondere Position am Grundstück, Sonne von 3 Seiten, verschiedenste Gartengrößen und -ausrichtungen, sozusagen für jede Vorliebe das Passende und natürlich Privatsphäre, da die Häuser 90° zueinander gedreht sind.

Die Individualität der Häuser wird auch durch leicht abgesetzte Fassadenfarben dargestellt, ein Fenster des Obergeschoßes wird jeweils durch eine "Putzfasche" optisch vergrößert.       

 

Ergänzt werden die Gebäude und die beruhigten halböffentlichen Plätze, über die eine Zufahrt zu den Häusern möglich ist, um einen Parkplatz für alle, direkt an der Straße und einen gemeinsamen Kinderspielplatz. Dieser ist an den „Hauptplatz“ angeschlossen, aber eindeutig abgegrenzt, wirklich nur zum Spielen! 

  • Fakten
  • Status: Baubeginn März 2015
  • Kategorie: Wohnen, 9 Wohneinheiten
  • Auftraggeber: Gebös - Gemeinnützige Baugenossenschaft Österreichischer Siedler und Mieter
  • Ort: Kottingbrunn, NÖ
  • Nutzfläche gesamt: ca. 945 m2
  • Bauweise: Holzriegelbauweise mit Massivholzdecken  
  • Fertigstellung: Jänner 2016
  • Freiraumplanung: zwoPK Landschaftsarchitektur
  • Fotos: Hertha Hurnaus

      

Alle 9e

Alle9e

(10 Bilder)

9 Häuser auf einem Grundstück im von Einfamilienhäusern bestimmten Gebiet von Kottingbrunn könnten einfach nebeneinander aufgereiht werden, im Süden also straßenseitig das Auto, im Norden der Garten. Oder man könnte jeweils zwei Häuser zusammenfassen, zueinander versetzen, um einen kleinen Hof gruppieren, diesen als Vorbereich und als Treffpunkt nutzen und so halböffentliche Wohnzonen und private Bereiche entstehen lassen.

 

Die kleinen Höfe der beiden Häusergruppen werden miteinander verbunden und entwicklen gemeinsam einen dörflichen Charakter, man kann vor seinem Haus auf dem Vordach-Sitzbank-Element sitzen, tratschen,und den Kindern beim Spielen zu sehen. Jedes Haus hat so auch seine eigene besondere Position am Grundstück, Sonne von 3 Seiten, verschiedenste Gartengrößen und -ausrichtungen, sozusagen für jede Vorliebe das Passende und natürlich Privatsphäre, da die Häuser 90° zueinander gedreht sind.

Die Individualität der Häuser wird auch durch leicht abgesetzte Fassadenfarben dargestellt, ein Fenster des Obergeschoßes wird jeweils durch eine "Putzfasche" optisch vergrößert.       

 

Ergänzt werden die Gebäude und die beruhigten halböffentlichen Plätze, über die eine Zufahrt zu den Häusern möglich ist, um einen Parkplatz für alle, direkt an der Straße und einen gemeinsamen Kinderspielplatz. Dieser ist an den „Hauptplatz“ angeschlossen, aber eindeutig abgegrenzt, wirklich nur zum Spielen! 

  • Fakten
  • Status: Baubeginn März 2015
  • Kategorie: Wohnen, 9 Wohneinheiten
  • Auftraggeber: Gebös - Gemeinnützige Baugenossenschaft Österreichischer Siedler und Mieter
  • Ort: Kottingbrunn, NÖ
  • Nutzfläche gesamt: ca. 945 m2
  • Bauweise: Holzriegelbauweise mit Massivholzdecken  
  • Fertigstellung: Jänner 2016
  • Freiraumplanung: zwoPK Landschaftsarchitektur
  • Fotos: Hertha Hurnaus

      

Alle 9e

9 Häuser auf einem Grundstück im von Einfamilienhäusern bestimmten Gebiet von Kottingbrunn könnten einfach nebeneinander aufgereiht werden, im Süden also straßenseitig das Auto, im Norden der Garten. Oder man könnte jeweils zwei Häuser zusammenfassen, zueinander versetzen, um einen kleinen Hof gruppieren, diesen als Vorbereich und als Treffpunkt nutzen und so halböffentliche Wohnzonen und private Bereiche entstehen lassen.

 

Die kleinen Höfe der beiden Häusergruppen werden miteinander verbunden und entwicklen gemeinsam einen dörflichen Charakter, man kann vor seinem Haus auf dem Vordach-Sitzbank-Element sitzen, tratschen,und den Kindern beim Spielen zu sehen. Jedes Haus hat so auch seine eigene besondere Position am Grundstück, Sonne von 3 Seiten, verschiedenste Gartengrößen und -ausrichtungen, sozusagen für jede Vorliebe das Passende und natürlich Privatsphäre, da die Häuser 90° zueinander gedreht sind.

Die Individualität der Häuser wird auch durch leicht abgesetzte Fassadenfarben dargestellt, ein Fenster des Obergeschoßes wird jeweils durch eine "Putzfasche" optisch vergrößert.       

 

Ergänzt werden die Gebäude und die beruhigten halböffentlichen Plätze, über die eine Zufahrt zu den Häusern möglich ist, um einen Parkplatz für alle, direkt an der Straße und einen gemeinsamen Kinderspielplatz. Dieser ist an den „Hauptplatz“ angeschlossen, aber eindeutig abgegrenzt, wirklich nur zum Spielen! 

  • Fakten
  • Status: Baubeginn März 2015
  • Kategorie: Wohnen, 9 Wohneinheiten
  • Auftraggeber: Gebös - Gemeinnützige Baugenossenschaft Österreichischer Siedler und Mieter
  • Ort: Kottingbrunn, NÖ
  • Nutzfläche gesamt: ca. 945 m2
  • Bauweise: Holzriegelbauweise mit Massivholzdecken  
  • Fertigstellung: Jänner 2016
  • Freiraumplanung: zwoPK Landschaftsarchitektur
  • Fotos: Hertha Hurnaus

      

Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e

Alle 9e

9 Häuser auf einem Grundstück im von Einfamilienhäusern bestimmten Gebiet von Kottingbrunn könnten einfach nebeneinander aufgereiht werden, im Süden also straßenseitig das Auto, im Norden der Garten. Oder man könnte jeweils zwei Häuser zusammenfassen, zueinander versetzen, um einen kleinen Hof gruppieren, diesen als Vorbereich und als Treffpunkt nutzen und so halböffentliche Wohnzonen und private Bereiche entstehen lassen.

 

Die kleinen Höfe der beiden Häusergruppen werden miteinander verbunden und entwicklen gemeinsam einen dörflichen Charakter, man kann vor seinem Haus auf dem Vordach-Sitzbank-Element sitzen, tratschen,und den Kindern beim Spielen zu sehen. Jedes Haus hat so auch seine eigene besondere Position am Grundstück, Sonne von 3 Seiten, verschiedenste Gartengrößen und -ausrichtungen, sozusagen für jede Vorliebe das Passende und natürlich Privatsphäre, da die Häuser 90° zueinander gedreht sind.

Die Individualität der Häuser wird auch durch leicht abgesetzte Fassadenfarben dargestellt, ein Fenster des Obergeschoßes wird jeweils durch eine "Putzfasche" optisch vergrößert.       

 

Ergänzt werden die Gebäude und die beruhigten halböffentlichen Plätze, über die eine Zufahrt zu den Häusern möglich ist, um einen Parkplatz für alle, direkt an der Straße und einen gemeinsamen Kinderspielplatz. Dieser ist an den „Hauptplatz“ angeschlossen, aber eindeutig abgegrenzt, wirklich nur zum Spielen! 

  • Fakten
  • Status: Baubeginn März 2015
  • Kategorie: Wohnen, 9 Wohneinheiten
  • Auftraggeber: Gebös - Gemeinnützige Baugenossenschaft Österreichischer Siedler und Mieter
  • Ort: Kottingbrunn, NÖ
  • Nutzfläche gesamt: ca. 945 m2
  • Bauweise: Holzriegelbauweise mit Massivholzdecken  
  • Fertigstellung: Jänner 2016
  • Freiraumplanung: zwoPK Landschaftsarchitektur
  • Fotos: Hertha Hurnaus

      

Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e
Alle 9e